Historie

  • 1889 - 1905

    Gründung durch Wilhelm Karl Jud in Stuttgart, Böheimstr.7, geboren 1842 in Nürtingen, Schlossermeister.

    Politik:
    1889 Königreich Württemberg:
    König Karl + Königin Olga von 1864- 1891:
    König Wilhelm II von 1891 bis zu seiner Abdankung 1918:
    Anschließend wurde Württemberg als Volksstaat Teil des Deutschen Reiches:
    (Weimarer Republik) Währung = Deutsche Mark

  • 1894

    Albert Friedrich Jud

  • 1905

    Albert Friedrich Jud und Wilhelm Jud bei der Montage eines Pavillons in Stuttgart.

  • 1905 - 1930

    Albert Friedrich Jud geboren 1872 in Nürtingen, Schlossermeister
    Politik:
    Demokratische Republik, 1. Weltkrieg 1914- 1918
    Deutsche Inflation 1914- 1923
    Währung Reichsmark
    1929 „ Schwarzer Freitag“ Beginn der Weltwirtschaftskrise

  • 1926

    Albert Jud

    geboren 1901 in Stuttgart
    als Lehrling eingetreten 1915
    1926 Meisterprüfung

  • 1937 - 1945

    Kriegswichtiger Betrieb für die Herstellung von Panzersperren.

  • 1949

    Gründung der Firma Albert Jud.

    Politik:
    II. Weltkrieg 1939-1945
    ab 1945 ist BW Land der BRD und von der US-amerikanischen Militärregierung gegründet
    Bundespräsident Theodor Heuss

  • 1958

    Neu erbautes Firmengebäude beim Bahnhof 10 in Waiblingen / Neustadt

  • 1971

    Walter Heinz Jud

    geb. 1931 in Stuttgart, Dipl. Ing. TH Stuttgart.

  • 1972

    Übernahme der Firma Kunz Blechbearbeitung in Ludwigsburg.

  • 1975

    Umzug vom Bahnhofgebäude in den Nelkenweg in Waiblingen/Hohenacker.

  • 1985

    Anschaffung der ersten CNC-gesteuerten Stanzmaschine Trumatic 235 von Trumpf.

  • 1988

    Eintritt von Frank Jud (geb. 1960 in Stuttgart) in das Unternehmen.

  • 1990

    Einführung der EDV Buchaltung mit Taylorix.

  • 1991

    Eintritt von Klaus Jud (geb. 1966 in Stuttgart) in das Unternehmen.

    Eintritt von Corinna Jud-Kogler (geb. 1962 in Stuttgart) in das Unternehmen.

  • 1997

    Erwerb einer Trumatic WS 2502 Wasserstrahl - Schneidanlage.

  • 2000

    Erwerb des Grundstücks in den Langen Äckern Waiblingen/ Hohenacker.

  • 2002

    Erweiterung des Bürogebäudes und der Fertigungshalle in Hohenacker um 5000qm.

  • 2003

    Einbau der Pulverbeschichtungsanlage in das freigewordene Gebäude im Nelkenweg, Waiblingen/ Hohenacker.

  • 2007

    Umfirmierung in die Jud GmbH & Co.KG, Geschäftsführer Frank und Klaus Jud.

    Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2000

  • 2008

    Erweiterung der Fertigungshalle um 3500 qm

  • 2016

    Erfolgreiches Wiederholungsaudit zur DIN ISO 9001:2015.